Das Teamprojekt von
Asmodina Tear und mir 


TRÄNENHAUS

Das Leben ist für den zwölfjährigen Dominik die Hölle. Seine Eltern benutzen ihn, um ihre Drogensucht zu finanzieren und in der Schule ist er grausamen Mobbing-Attacken ausgesetzt. Nur sein neuer Freund Piet steht an seiner Seite, womit er Dominik frischen Lebensmut einhaucht.

Dominiks Eltern schrecken selbst nicht vor Mord zurück, weshalb die Dinge außer Kontrolle geraten und der Junge in einem Heim landet, wo er vom Regen in die Traufe kommt.

Aber Dominik sinnt auf Rache und eines Tages erhält er, dank eines Geschenks, das nicht aus der realen Welt stammen kann, die Möglichkeit zurückzuschlagen.

Menschen beginnen auf dämonische Weise in Dominiks Umfeld zu sterben …


FUN.GIRL No. 1

Sklavin Joy

In Kürze wird sie losficken!
Ihr Lebenspartner, Herr Dr. Guido von Torket ist ein Arschloch. Er sperrt sie im Haus ein und überlässt sie den Schwänzen seiner werten Kollegen. Und sie genießt es!

Eigentlich sollte der Sex-Fun längst abgeschlossen sein, aber aufgrund des Terminkalenders meines Schreibbuddy Asmodina Tear bekam die Gemeinschaftsarbeit »Tränenhaus« den Vorrang.

Geplant ist die Erotik-Reihe »FunGirls« unter dem Decknamen ›P.X.‹, in der junge Frauen im Mittelpunkt stehen, die ihre Leidenschaft für ausschweifende Orgien entdecken. Der zweite Teil wird sich um Zwillingsmädchen drehen und ist ebenfalls weit fortgeschritten.

Vielen Dank für das Covershooting

Ich bin stolz darauf, das internationale Erotik-Model Sandra Soul für das Cover gewonnen zu haben.

Sandra Soul


I love her!

Nach dreijähriger Abstinenz öffnete endlich das Methadonzentrum für Buchjunkies wieder seine Pforten. Es tut mir in der Seele weh, dass ich nicht dabei sein konnte. Aber wenigstens waren meine Romane beim Stand des Redrum-Verlags. Diesmal waren es vier Stück. Und an dieser Stelle nebenbei bemerkt, el Cheffe von Redrum Books, Michael Merhi, ist ein saucooler Typ. Ich bin froh beim Verlag, der nichts für Pussys ist, dabei zu sein.

REDRUM OVER MÜNSTER

September 2022

Wehe wenn sie losgelassen! Sechs durchgeknallte Horrorautoren auf einem Haufen. Da muss einfach die Post abgehen!
In der 'Heilen Welt', das ist eine Münsteraner Altstadtkneipe, rappelte es so richtig.
Es war eine geile Show, die in der Mischung aus Party, Besäufnis und Dichterlesung verdammt Spaß gemacht hat.


Ein paar Zeilen aus »USA 2085«

Julia Herne, Krimiautorin und ich

Prost, Baukowski! War mir ein Vergnügen mit dir anzustoßen

Applaus ist der schönste Lohn des Künstlers

Courtneys Passion

Die Story einer jungen Afroamerikanerin, die sich freiwillig zum Flirt mit dem Tod an ein Kreuz nageln lässt.

Eigentlich meine älteste Idee.
Nach gefühlt unendlicher Zeit und unzähligen Überarbeitungen wurde es 2021 schließlich fertig.
Bei Redrum Books erfolgte die zweite Veröffentlichung  mit neuem Cover im Frühjahr 2022. Zuvor gab es eine andere Ausgabe.

Picture by Selina/Thriller_Liebe_

Courtneys Passion

Redrum Release 2022

Damit sind alle meine vier Romane unter dem Dach des Berliner Verlag mit der geilen Pussy im Logo.

USA 2085

die Fortsetzung des Kannibalismus-Epos

Nach Teil eins war der Hunger auf Menschenfleisch größer als zuvor, also habe ich für Nachschub gesorgt.
Es wird weiter gefickt und geschlachtet.
Im Jahr 2085 steht Luna, die in »USA 2084« als beste Freundin von Jessica eine Nebenrolle hatte, im Mittelpunkt. Luna gerät mit der Menschfleischindustrie in Konflikt und muss als Hochverräterin ihren Kopf aus der Schlinge ziehen.
Erschienen im April 2022 bei Redrum Books | Berlin

USA 2085

Sgt. Frog

USA 2084
neu bei Redrum

Der Umzugsdeal war bereits im Herbst 2020 eingeleitet worden, weshalb Jes und die anderen Schlachtkids aus dem Buch unabhängig von der Aufgabe des Blutwut-Verlages eine neue Heimat bei Redrum Books fanden.

GUTE ZEITEN - SCHLECHTE ZEITEN

Zum Jahresende 2020 gab es einige Unschönheiten.
Zunächst schloss der Blutwut-Verlag seine Pforten und zu allem Ungemach musste ich wegen dem Eskalieren chronischer Gesundheitsstörungen den Dezember auf der Intensivstation verbringen, was einschneidende Auswirkungen nach sich zog.

Snuff Theater

Premiere im November 2020 bei Redrum Books

›Treten sie doch ein! Bestaunen sie die Sensationen aus nächster Nähe. Die Show beginnt sofort ... aber passen sie auf, dass ihnen nicht Blut und Gedärm von den Akteuren auf die Kleidung spritzt!‹

Mein zweiter Roman.
Nicht weniger abscheulich der Inhalt als zuvor bei der USA Dystopie. Im Grunde habe ich alles hineingepackt, bei dem ich davon ausging, dass es verstörende Wirkung haben könnte.

Cover-Foto: Thomas Kilian Soulcatcher

Mein Einstieg beim Redrum-Verlag

Der Anfrage von Baukowski, dem Mann der deutschen Horrorszene für Splatter, Schnaps und allem, was aus Körpern spritzen könnte, zu widerstehen war mir natürlich unmöglich. Also machte ich mich an die Arbeit und schrieb einen Beitrag zu dieser bizarren Anthologie.

Lesung auf Schalke

In der Gelsenkirchener Buchhandlung Kottmann fand zum Jahreswechsel 2019/20 eine tolle Lesung stand. Mit dabei, Ellie Wintersun, auf dem Bild unten von mir interviewt in der Rolle der Sunshine 4 aus »USA 2084«.

Blutige Weihnacht 2019

Weihnachten ... das Fest der Liebe
man sitzt im Kreise der Familie und Oma liest eine nette Geschichte aus »Christmas, Bloody Chirstmas« vom Blutwutverlag - vielleicht die von Asmodina Tear und Pjotr X, in der ein Junge einen grausame Tode bescherenden Adventskalender erhält.
Als Startautor des Verlages war es für mich Ehrensache, einen Beitrag zur Weihnachtsanthologie beizutragen. Dabei bot sich die Gelegenheit zur Zusammenarbeit mit Asmo, die ich zwei Jahre zuvor auf der Darkerkant-Lesung in Hamburg kennen- und schätzen gelernt habe.
Der Sammelband ist heute nicht mehr erhältlich.

Ich liebe Sie!

Alexa Red ist sexy. Sie dreht Pornofilme aber zeigt Mike, den frustrierten Psycho von nebenan, die kalte Schulter. Dafür muss sie leiden.

Eigentlich sollte es die Erweiterung der Intro-Story aus »Ekstasen des Todes« werden, aber nun ist es ein eBook voller ausufernden Fetischsex und einem bitterbösen Finale.


Eine schöne Erinnerung

Leipziger Buchmesse 2019

und »USA 2084« mit dabei

BLUTWUT

YEA! Die Geschichte um die zur Schlachtung auserkorene Jes erschien 2019 in überarbeiteter Form und mit neuem Cover im Blutwut-Verlag!


Nein - es gab keine gekürzte Fassung. Die ungekürzte Fassung ist eigentlich die zensierte, da der schwarze Balken aufgrund der Unkenrufen hinsichtlich frei erkennbarer Körpernippel auf die zweite Auflage gedruckt wurde.

In Zusammenarbeit mit Christopher Derayes - ein Dankeschön für das Teamwork an ihn - entstand das Minibuch mit vier Geschichten im Herbst 2018. Hintergrund war, dass »Haut und Fleisch« aus dem Verkauf genommen wurde, seit die ›Snuff Geisha‹ in »Fleisch 6 Sex« erschien und das ›Spanferkel namens Lena‹ eine neue Heimat brauchte. Welche der Storys 'extrem pervers' oder pervers extrem' ist, wie es auf dem Cover heißt, muss jeder für sich entscheiden.

»Fleisch 6 Sex«

Mein erstes Verlagsengagement wäre beinahe am Filter für das Wort Sex in meinem Mailpostfach gescheitert! Hat dann aber doch geklappt.

Die vorab in »Haut und Fleisch« erschienene Story ›Snuff Geisha‹ schaffte den Sprung in die Fleisch Reihe des Eldur Verlages, ein Sammelband aus (un)erotischen Geschichten aus der Welt der Schmerzen und des Wahnsinns. - Man könnte es auch als kranken Scheiß bezeichnen.
Aber es ist für mich eine Ehre, in dieser Reihe des Eldur Verlages vertreten zu sein, in der viele Namen der Oberliga der deutschsprachigen Horrorliteratur zu finden sind.

»Haut + Fleisch«

Der zweite Streich.
Anfang 2018 erschien das Büchlein »Haut und Fleisch« mit der ›Snuff Geisha‹ und dem ›Spanferkel namens Lena‹. Zwei Geschichten, die es in sich haben. Die Snuff Geisha oder im wahrsten Sinne ›Liebe, die unter die Haut geht‹, beschreibt die Häutung in gegenseitiger Hingabe einer jungen Japanerin durch ihren ersten Kunden. In meinen Augen noch immer einer meiner krassesten Plots. Lena als Spanferkelt zubereitet, der zweite Leckerbissen im Buch, ist eine weitere Hommage an den Kannibalismus in Form von Menschenfleisch am Spieß.
Da die ›Snuff Geisha‹ später für die Anthologie »Fleisch Sex« ausgewählt wurde und die Rechte an den Eldur-Verlag übergingen, ist dieses Büchlein nicht mehr erhältlich.

›Darkerkant‹

Meine erste Lesung im Herbst 2017 im Hamburger Hafen auf dem Seelenverkäufer Cup San Diego.
Neben mir als Co-Leserin für die weiblichen Stimmen, die Sängerin Sueli dos Santos.
Und als Autorin war Asmodina Tear mit an Bord.

21.02.2017
Release »USA 2084«

Aufregende Sekunden! Ein Beruhigungsschluck aus der Pulle, ein zittriger Finger, der auf ENTER drückt, ... dann ward es losgelassen. Im März darauf hatte sich mein Buch-Babe in den Top 100 der Amazon Horror-Charts etabliert.

USA 2084

Am Anfang war die Idee

Es war ein grauer Novembertag im Jahr 2013, so einer, an dem man denkt, man möchte am liebsten die ganze Welt schlachten, an dem ich den ersten Satz zu »USA 2084« getippt habe. Zuvor hatte ich mir zu viel schrägen Horror reingezogen und wohl mehr Alkohol getrunken, als gesund ist. Es war nicht mein erster Versuch, einen Terroranschlag auf die Literaturwelt zu verüben, aber so einen intensiven hatte es bis dahin nicht gegeben. In kurzer Zeit wuchs der Text auf eine Länge an, bei der ich nicht mehr ohne Weiteres aufhören konnte, wobei permanent die Leidenschaft stieg, diese bizarre Welt voller Perversitäten und Menschenfleisch auszubauen. Bis zur Veröffentlichung war es ein langer Weg über mehrere Jahre, bei dem mich gute Freunde trotz aller Bedenken ermutigt haben, das Werk zu vollenden.